Prof. Dr. Klaus F. Geiger


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Veröffentlichungen



Liste ausgewählter Veröffentlichungen

  • Kriegsromanhefte in der BRD. Inhalte und Funktionen. Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde 1974 (= Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts, 35).
  • Jugendliche lesen "Landser"-Hefte. Hinweise auf Lektürefunktionen und -wirkungen. In: Gunter Grimm (Hg.): Literatur und Leser. Stuttgart: Reclam 1975, 324-341 u. 425-427.
  • Kriegsverherrlichung in den Massenmedien? Darstellungen des Zweiten Weltkriegs und des Nationalsozialismus - Kriterien für ihre Beurteilung. In: Jugendschutz heute 1978, H. 6, 1-7. Nachgedruckt in: ajs informationen 1979, H. 1, 1-7.
  • Heftchen. In: Werner Faulstich (Hg.): Kritische Stichwörter zur Medienwissenschaft. München: Fink 1979, 165-191.
  • Lesealltag heute. In: Helmut Brackert u. Jörn Stückrath (Hg.): Literaturwissenschaft. Grundkurs 1. Reinbek: Rowolt 1981 (= rororo handbuch, 6276), 26-37 u. 408.
  • Das Poesiealbum. Ein Kindermedium im Wandel. In: Klaus Doderer (Hg.): Ästhetik der Kinderliteratur. Plädoyers für ein poetisches Bewußtsein. Weinheim/Basel: Beltz 1981, 130-137.
  • Intensivinterviews: Hilfen zur Selbstexploration des Lesers. Ein Werkstattbericht. In: Helmut Kreuzer u. Reinhold Viehoff (Hg.): Literaturwissenschaft und empirische Methoden. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1981 (= Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, Beiheft 12), 307-328.
  • Probleme des biografischen Interviews. In: Rolf Wilh. Brednich u.a. (Hg.): Lebenslauf und Lebenszusammenhang. Autobiographische Materialien in der volkskundlichen Forschung. Freiburg i. Br.: Abteilung Volkskunde des Deutschen Seminars 1982, 154-181.
  • (Hg.): Rassismus und Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. Beiträge zu ihrer Erforschung. Kassel: Gesamthochschulbibliothek 1985 (= Kasseler Materialien zur Ausländerpädagogik, 5).
  • Ausländerfeindlichkeit und Presse in der Bundesrepublik Deutschland. Ebd., 249-370.
  • Kinderkultur und Lesealltag heute. In: Informationen des Arbeitskreises für Jugendliteratur 12 (1986), H. 2, 6-30.
  • "Kulturelle Identität". Kritische Anmerkungen zur Diskussion über türkische Kinder und Jugendliche in der Bundesrepublik.In: Konrad Köstlin (Hg.): Kinderkultur. Bremen 1987 (Hefte des Focke Museums, ) 219-236.
  • u. Ingrid Haller (Hg.): GhK Migrationssoziologie/Interkulturelles Lernen - Projekt: Politische Flüchtlinge.

Bd. 1: Said Abdul Asis Nadjibi: Einführung in die Sprache Dari. Kassel: GhK 1987.
Bd. 3: Günter Schröder: Bildung in Eritrea. Ebd. 1987.
Bd. 4: Said Abdul Asis Nadjibi u. a.: Afghanistan - Beiträge zu einer Landeskunde I. Ebd. 1988.
Bd. 5: Said Abdul Asis Nadjibi (Hg.): Afghanische Frauen - Beiträge zu einer Landeskunde II. Ebd. 1989.
Bd. 6: Bernd Jürgens: Asylrecht und Asylpolitik in der Bundesrepublik Deutschland. Ebd. 1989.
Bd. 7: Said Abdul Asis Nadjibi u. a.: Der Distelsammler in der Fremde. Ebd. 1990.
Bd. 8: Klaus F. Geiger u. a.: Ethnische Minderheiten in Industriegesellschaften. Ebd. 1991.

  • Gesellschaft ohne Ausländerfeinde oder multikulturelle Gesellschaft. In: Otger Autrata u. a. (Hg.): Theorien über Rassismus. Hamburg/Berlin: Argument-Verlag 1989 (= Argument Sonderband, 164), 135-157.
  • (Hg.): Untersuchungen zur Arbeitsmigration in Kassel.

Bd. 1: Birgit Wichmann: Demokratisch gewählte Ausländerbeiräte. Untersuchungen am Beispiel Göttingen und Kassel. Felsberg: migro 1989.
Bd. 2: Rainer Marpe: Muttersprachlicher Unterricht in Kassel. Ebd. 1992.

  • Die Marginalisierung der EinwanderInnen und ihrer ErforscherInnen - Kritische Thesen zum öffentlichen und wissenschaftlichen Diskurs über Arbeitseinwanderung in der Bundesrepublik Deutschland. In: Rémy Leveau u. Werner Ruf (Hg.): Migration und Staat. Münster/Hamburg: Lit 1991, 132-147.
  • Einstellungen zur multikulturellen Gesellschaft - Ergebnisse von Repräsentativbefragungen in der Bundesrepublik. In: Migration 9 (1991), 11-48.
  • Nationalistische Diskurse im Verteilungskampf in der Bundesrepublik Deutschland. In: Institut für Migrations- und Rassismusforschung (Hg.): Rassismus und Migration in Europa. Hamburg/Berlin: Argument-Verlag 1992 (= Argument Sonderband, 201), 273-287.
  • Deutsch-europäische Festungsgeschichten und die (Re-)Konstruktion des Feindes Islam. In: Andreas Foitzik u. a. (Hg.): "Ein Herrenvolk von Untertanen". Rassismus, Nationalismus, Sexismus. Duisburg: DISS 1992, 163-184.
  • Politik für eine offene Bundesrepublik. In: Mehdi Jafari Gorzini u. Heinz Müller (Hg.): Zur Kontroverse um ein Einwanderungsgesetz. Mainz 1992, 24-51.
  • Labile Balancen. Nationale und euronationale Diskurse der Ausgrenzung. In: Siegfried Jäger (Hg.): Aus der Werkstatt: Antirassistische Praxen. Konzepte - Erfahrungen - Forschung. Duisburg: DISS 1944, 343-356.
  • Die portugiesische Minderheit in der Bundesrepublik Deutschland. In: Berliner Institut für Vergleichende Sozialforschung (Hg.): Ethnische Minderheiten in Deutschland. Berlin: Edition Parabolis 1992-95, 3.1.10.1-32.
  • u. Anke Schmeling: Einwanderungsrealität wahrnehmen und gestalten. Lernen vom Nachbarn Niederlande? In: vorgänge 131 (Sep. 1995), 66-76.
  • (Hg.): Einblicke Ausblicke. Eine Festschrift für Ingrid Haller. Kassel: Universität Gesamthochschule Kassel 1996.
  • Wer redet heute noch von der Zivilgesellschaft? In: Johanna Klages u. Peter Struktynski (Hg.): Kapitalismus am Ende des 20. Jahrhunderts. Hamburg: VSA 1997, 224-237.
  • u.a. (Hg.): Interkulturelles Lernen mit Sozialkundebüchern? Kassel: Universität Gh Kassel 1997 (Reihe Migrationssoziologie/Interkulturelles Lernen).
  • Vorsicht: Kultur. Stichworte zu kommunizierenden Debatten. In: Das Argument 224 (1998), 81-90.
  • Krieg oder Frieden der Kulturen. Kassel 1998 (AG Globalisierung und lokale Politik, Working Paper, 6)
  • Schwierigkeiten im Umgang mit dem eigenen Partikularismus. Zum Diskurs über die Angemessenheit ethnizistischer und nationalistischer Semantiken. In: Annali di Sociologia / Soziologisches Jahrbuch 12 (1996, ersch. 1998), 327-345 [ital. Ebd. 346-365].
  • Integration von Einwandererkindern, pädagogische Konzepte, Sprachlernkonzepte: Eine Skizze der Diskussion in der Bundesrepublik Deutschland. In: Gerhard Neuner, Stefan Glienicke u. Wolfgang Schmitt (Hg.): Deutsch als Zweitsprache in der Schule. Berlin/München: Langenscheidt, 1998, 8-16.
  • u. Dirk Kaliske: Fremd als Deutsche in Deutschland. Zur Integration von Aussiedlern (Hofgeismarer Vorträge, 16). Hofgeismar: Ev. Akademie 1999.
  • Le débat actuel sur le code de la nationalité en Allemagne. In: Hommes & Migrations 1223 (Jan./Feb. 2000), 20-32.
  • Die Entwicklung einer multikulturellen Gesellschaft und die Chancen einer interkulturellen Pädagogik. In: Elisabeth Gropper u. Hans-Michael Zimmermann (Hg.): Zuwanderung. Zugehörigkeit und Chancengleichheit für Jugendliche. Stuttgart: Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg 2000, 11-31.
  • Interkulturelle Beratung in der Kommune. In:Blätter der Wohlfahrtspflege 147 (2000), 176f.
  • u. Margret Spohn: Diskurse des Ein- und Ausschlusses. Unterschiedliche Konstruktionen des Verhältnisses "Nation - Einwanderungsminderheiten - Europa" in Frankreich und Deutschland. In: Siegfried Jäger u. Alfred Schobert (Hg.): Weiter auf unsicherem Grund. Faschismus - Rechtsextremismus - Rassismus. Kontinuitäten und Brüche. Duisburg: DISS 2000, 253-274.
  • u. Manfred Kieserling (Hg.): Asiatische Werte. Eine Debatte und ihr Kontext. Münster: Westfälisches Dampfboot 2001.
  • Nationalität in Zeiten der Globalisierung. In: Michael Berndt und Detlef Sack (Hg.): Glocal Governance? Voraussetzungen und Formen demokratischer Beteiligung im Zeichen der Globalisierung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2001, 162-177.
  • u. Margret Spohn: Les parlementaires allemands issus de l'immigration. In: Migrations Société 13 (2001), Nr. 77, 21-30.
  • Schule und Migration: Interkulturelle Schule. In: Hannover/ Referat für interkulturelle Angelegenheiten u.a. (Hg.): Interkulturelle Schule - Schule der Zukunft.Dokumentation. Hannover 2002, 10-18.
  • Islam - a Cultural and Political Resource for Immigants in the Federal Republic of Germany? In. Werner Ruf (Hg.): Islam and the West. Judgements, Prejudices, Political Perspectives. Münster: agenda 2002, 139-156.
  • Zuzug aus dem Süden. Wie Deutschland und Kassel sich verändert haben. In: Stadtmuseum Kassel (Hg.): Neu-Kasseler aus dem Mittelmeerraum Veränderungen einer Stadt durch "Gastarbeiter". Marburg: Jonas 2002, 16-25.
  • Identitätshermeneutik - ein verlässlicher Ratgeber? In: Erwägen Wissen Ethik 14 (2003), 172-174.
  • Nackter Utilitarismus in der Politik gegenüber Zuwanderern? Diskussionen über die Einwanderungspolitik in Deutschland. In: Detlef Sack u. Gerd Steffens (Hg.): Gewalt statt Anerkennung? Aspekte des 11.9.2001 und seiner Folgen. Frankfurt a.M. usw.: Peter Lang 2003, 185-203.
  • Immigration, gesellschaftlicher Wandel, staatliche Schule. In: Globalisierung und Bildung. Jahrbuch für Pädagogik. Frankfurt a.M.: Peter Lang 2004, 297-311.
  • Für einen verbesserten Minderheitensprachen-Unterricht an den Schulen. In: Migration und Soziale Arbeit 26 (2004), 262-269.
  • Der aktuelle Stellenwert des Interkulturellen in derPflegeausbildung. Ergebnisse einer Untersuchung an Pflegeschulen einer hessischenGroßstadt. In: Migration und Soziale Arbeit 27 (2005), 60-68.
  • Bildungsplan von 0 bis 10. Interkulturelles Lernen und Lernen in ethnisch-kulturell heterogenen Gruppen. In: HLZ 58 (2005), H. 10, 30f.
  • Bekannte Fremde. Geschichten aus dem interkulturellen Alltag.Frankfurt a.M./ London: IKO-Verlag f. Interkult. Kommunikation 2007.
  • Türkischstämmige Deutsche – Eine, zwei, keine Heimat(en)? In: Landkreis Kassel (Hg.): Heimat, gelebte Traditionen (= Kulturverbund 2007). Kassel 2007, 64f.
  • Die Konstruktion „des Anderen“ in den Medien. In: Migration und soziale Arbeit 30 (2008), 140-146.
  • Migration: Zuzg aus dem Süden. Wie Deutschland und Kassel sich verändert haben. In: Christiane Schurian-Bremecker (Hg.): „Ich bin ich...“ Migration und Erinnerung. Kassel: kassel university press 2009, 11-32.
  • Interkulturelle Aus- und Weiterbildung. Entwurf eines Konzepts. In: Eckart Koch u. Sabine Speiser (Hg.): Internationale Migration. Chancen und interkulturelle Herausforderungen. München/ Mering: Rainer Hampp 2010, 167-179.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü